Karmelitinnen Aachen
http://karmelitinnen.kibac.de/impulse-der-karmelheiligen
Bilderfries

Impulse der Karmelheiligen

 
 
 
 

Denke nicht,

dass ein Mensch, an dem die Tugenden nicht so strahlen, wie du dir das denkst, nicht wertvoll ist vor Gott aus Gründen, an die du nicht denkst.  Mehr

 
 
 
 

Beten

ist nichts anderes als ein Verweilen bei einem Freund, mit dem wir oft und gern allein zusammenkommen, um mit ihm zu reden, weil wir sicher sind, dass er uns liebt.  Mehr

 
 
 
 

Jesus

ich weiß, auf Liebe kann man nur mit Liebe antworten. So suchte und fand ich Mittel und Wege, um Deine Liebe durch Liebe zu vergelten. Und das hat mein Herz erleichtert.  Mehr

 
 
 
 

Der verliebte Mensch

ist ein behutsamer, sanftmütiger, demütiger und geduldiger Mensch.  Mehr

 
 
 
 

O Herr, aller Schaden, den wir erleiden

kommt daher, dass wir unsere Augen nicht treu auf Dich gerichtet haben. Würden wir auf nichts anderes schauen als auf den Weg, so wären wir bald am Ziel.  Mehr

 
 
 
 

Es ist wahr,

dass ich manchmal kein Gebet spreche. Aber mein Leben ist ein ununterbrochenes Gebet. Denn alles, was ich tue, tue ich aus Liebe zu Jesus  Mehr

 
 
 
 

Zum vollen Menschenleben

gehört ein Seinverständnis, das vor den letzten Dingen nicht die Augen schließt.

Die Erwägung des Todes sollte uns zum Verständnis des eigentlichen Seins helfen. Eigentlich leben heißt, die eigensten Möglichkeiten verwirklichen und den Forderungen des Augenblicks, den jeweils gegebenen Lebensbedingungen entsprechen. (Edith Stein)  Mehr

 
 
 
 

Ich sterbe, weil ich nicht sterbe

Ich lebe, ohne in mir zu und ich hoffe zu sterben, weil ich nicht sterbe. Wenn ich nicht mehr in mir lebe und ohne Gott nicht leben kann, wenn ich seiner und meiner selbst beraubt bin, was ist dann noch in diesem Leben?  Mehr

 
Test